arrow-left.png

KIRCHE, MACHT UND
DER LETZTE KETZER

Gregor Emmenegger

mockup-1.jpg

ÜBER DAS PROJEKT

In der Schweiz wurde mit Anna Göldin nicht nur die letzte «Hexe» Europas hingerichtet. Zu einer Zeit, als in England bereits an Dampfmaschinen gebastelt wird, als in Frankreich Diderot und D’Alembert mit ihrer Encyclopédie den Boden für die Revolution bereiten, wird in Luzern der Bauer Jakob Schmidli wegen «Irrlehren und Verführung» verurteilt, stranguliert und auf einem
Scheiterhaufen verbrannt.

Dieses Buch stellt die Geschichte von Jakob Schmidli vor und zeigt, welche Mechanismen zu seiner Hinrichtung 1747 führen. Mit seinem Tod setzt eine Instrumentalisierung ein: Die einen argumentierten mit ihm gegen die katholische Kirche, die andern sahen in ihm ein Opfer eines rückständigen Staates.

Im «letzten Ketzer» spiegelt sich die Geschichte der Schweiz der letzten 300 Jahre. 

mockup-2.jpg
mockup-1.jpg
mockup-4.jpg
mockup-3b.jpg